Unsere neu entworfene Wickrather Woche hat den ersten Tag hinter sich mit einem guten Auftakt am ersten Sonntag. Über den Rest der Woche berichten wir in der nächsten Ausgabe.

Fohlenchampionat

Wenn ich diese Zeilen schreibe, ist das Wickrather Fohlenchampionat wenige Stunden vorbei. Zuallererst ein dickes Dankeschön an die gesamte Mannschaft. Sonntagmorgen um 7 Uhr wurde die gesamte Veranstaltung aufgebaut. Abends um 19 Uhr sah man nichts mehr davon, dass wir diesen großartigen Tag dort hatten und es war wieder alles komplett abgebaut. Das funktioniert nur, wenn Haupt- und Ehrenamt so zusammenarbeiten.

Was im letzten Jahr als Pilotprojekt gestartet ist, kam dem Grundgedanken eines kleinen Lienens ein gutes Stück näher. Viele Sachen sind seit dem letzten Jahr verbessert worden und trotzdem gab einige Punkte, an denen wir für das kommende Jahr arbeiten wollen.

Wir hatten an diesem Sonntag optimales Schauwetter.
Die Qualität und Quantität der Fohlen war noch einmal deutlich besser als im vergangenen Jahr.
Unsere eingeladenen Richter waren sehr einheitlich in der Notenvergabe und haben die Siegerfohlen ehrlich und angenehm besprochen.

Das Fazit: ein sehr gut besuchtes Fohlenchampionat, sowohl von den Zuschauern als auch von Ausstellerseite mit knapp 120 Fohlen.

Und vor allem über alle Rassen ganz toll Fohlen, die herausstachen!

Fohlenschauen

Die regionalen Schauen im Land sind abgeschlossen. Bis auf einen Kreisverband haben sich alle zu gemeinsamen Standorten zusammengeschlossen. Diese Entscheidung hatte den Vorteil, dass trotz der immer geringeren Bereitschaft an einer Schau teilzunehmen, bei diesen Zusammenschlüssen ausreichende Nennungszahlen zu verzeichnen waren. Gerade in meinem Heimatkreis hat es mich gefreut, dass die Arbeit der Kreistierzuchtberater und ihren Kreispferdezuchtvereinen mit zwei schönen Schautagen belohnt wurde.

Weltmeisterschaft der Jungzüchter

Der Wettbewerb der Jungzüchter hat für unsere kleine Mannschaft (die Einzige mit nur drei Personen, also ohne Streichergebnis) hocherfreuliche Ergebnisse gebracht. Charlotte Annas und Leon Pferdmenges haben tolle Einzelplatzierungen erreicht.

Unsere Nachwuchsführungskraft in Wickrath, Yannick Pferdmenges, hat das Kunststück fertig gebracht, sowohl eine Einzelwertung als auch die Gesamtwertung für sich zu entscheiden.

Wir sind sehr stolz auf ihn und die gesamte Mannschaft!

 

Aachen

Das Weltfest der Pferde lässt auch mich Jahr für Jahr staunen. Diese Weiterentwicklung über Jahrzehnte verdient größten Respekt. Sensationeller Sport, tolle Organisation und perfekte Bedingungen für alle Sparten des Pferdesportes. Mich erfüllt es allerdings mit etwas Wehmut, wenn ich das CHIO Aachen verfolge. Für das Rheinische Pferdestammbuch sehe ich wenig, bis gar keinen Spielraum dort noch einmal so in Erscheinung zu treten, wie es in früheren Jahren der Fall war.
Aber auch das ist wahrscheinlich der übliche Gang der Zeit.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.